Datenschutzverordnung
23. Mai 2018

Der Schutz Ihrer Daten ist unser Anliegen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verband  [ ... ]

+ Weiterlesen..
Neues NSG "Untere Wümme" unnötig!
5. Mai 2018

Landvolk OHZ – Zu den Planungen eines neuen Naturschutzgebietes „Untere Wümme&ldquo [ ... ]

+ Weiterlesen..





Aktuelle agrarpolitische und landwirtschaftliche Informationen

www.die-deutschen-bauern.de
Landvolk Niedersachsen
Deutscher Bauern Verband
Top Agrar
agrarheute.com

Das Landvolk - Wichtige Mitteilungen unseres Landesbauernverbandes

pdfDAS_LANDVOLK_1602.pdf
pdfDAS_LANDVOLK_1601.pdf
pdfDAS_LANDVOLK_1510.pdf


Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1


"Wir sagen STOP" - Landvolk Rotenburg-Verden lädt ein zum Protestgrillen

(Landvolk) - Der Landvolk-Kreisverband Rotenburg-Verden lädt ein zum Protestgrillen am Freitag, 30.08.2013 um 11.00 Uhr vor dem Grünen Zentrum in Verden (Lindhooper Str. 61) und vor dem Haus der Landwirtschaft in Rotenburg (Zum Flugplatz 5). "Wir lassen nicht mehr über unsere Köpfe hinweg mit uns Politik und Wahlkampf machen. Wir setzen ein Zeichen des Protests und laden Sie, ihre Familien, Freunde, Kollegen und Bekannten ein, mit uns gemeinsam gegen die unsachliche Bevormundung und Reglementierung der Landwirte und Verbraucher zu protestieren", so die beiden Vorsitzende Gerd Eimer und Jörn Ehlers.


Verbot des gelegentlichen Verkaufs unter Einstandspreis gilt wieder

DBV - Der Deutsche Bauernverband (DBV) teilt mit, dass mit der Veröffentlichung des 8. Gesetzes zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) im Bundesgesetzblatt seit dem 30. Juni 2013 die verschärfte Verbotsregelung des auch gelegentlichen Verkaufs von Lebensmitteln unter Einstandspreis wieder geltende Rechtslage ist.

Weiterlesen: Verbot des gelegentlichen Verkaufs unter Einstandspreis gilt wieder

DBV: „Tierzucht“ als Wahlkampfthema vollkommen ungeeignet

DBV - Mit dem Titel „Qualzucht in der Tierhaltung“ ist eine in diesere Woche veröffentlichte Studie von Bündnis 90/Die Grünen betitelt. Nach Auffassung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) belegt die Literaturauswertung eines Professors der Hochschule Eberswalde diese Aussage aber nicht. „Vielmehr säen die Grünen das Misstrauen gegenüber den landwirtschaftlichen Tierhaltern und das nicht zufällig einen Monat vor der Bundestagswahl“, erklärte Dr. Helmut Born, Generalsekretär des DBV.  

Weiterlesen: DBV: „Tierzucht“ als Wahlkampfthema vollkommen ungeeignet

Keine Gülledüngung nach Mais - Neuer Erlass des ML

(Landvolk/LWK/ML) Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat jetzt in einem aktuellen Erlass die Herbstdüngung geregelt. Darin weist das ML - wie zuvor im Sommer/Herbst 2012 schon die LWK - darauf hin, dass in der Regel eine Gülleausbringung im Herbst nach Mais und anderen spät räumenden Ackerfrüchten wegen fehlenden Düngebedarfes unzulässig ist

Weiterlesen: Keine Gülledüngung nach Mais - Neuer Erlass des ML

Bundestagswahl am 22. September 2013: Fragen an Andreas Mattfeldt (CDU)

(Landvolk OHZ) Andreas Mattfeldt, Mitglied des Deutschen Bundestages und Direktkandidat der CDU im Wahlkreis Osterholz-Verden, stellt sich Fragen zum Thema Landwirtschaft und ländlicher Raum am kommenden Montag, 19. August 2013.

Die Gespächs- bzw. Fragerunde mit Vertretern des Landvolk-Kreisverbandes Osterholz und von anderen betroffenen Institutionen soll folgende Themen behandeln:

Weiterlesen: Bundestagswahl am 22. September 2013: Fragen an Andreas Mattfeldt (CDU)

DBV: Deutschlands Agrarmodell beider GAP-Umsetzung nicht gefährden!

DBV - Vor dem Hintergrund des informellen Treffens der Landwirtschaftsminister von Bund und Ländern zur Umsetzung der EU-Agrarreform in Deutschland stellt der Deutsche Bauernverband fest:

- Deutschland hat erfolgreich ein zukunftsfähiges Agrarmodell mit einer von der Produktion vollständig entkoppelten einheitlichen Flächenprämie und einer im EU-Vergleich breit angelegten zweiten Säule entwickelt.

- Dieses Zwei-Säulen-Modell muss jetzt zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und der Nachhaltigkeit in der deutschen Landwirtschaft bis 2020 verlängert werden.

Weiterlesen: DBV: Deutschlands Agrarmodell beider GAP-Umsetzung nicht gefährden!