Datenschutzverordnung
23. Mai 2018

Der Schutz Ihrer Daten ist unser Anliegen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verband  [ ... ]

+ Weiterlesen..
Neues NSG "Untere Wümme" unnötig!
5. Mai 2018

Landvolk OHZ – Zu den Planungen eines neuen Naturschutzgebietes „Untere Wümme&ldquo [ ... ]

+ Weiterlesen..





Aktuelle agrarpolitische und landwirtschaftliche Informationen

www.die-deutschen-bauern.de
Landvolk Niedersachsen
Deutscher Bauern Verband
Top Agrar
agrarheute.com

Das Landvolk - Wichtige Mitteilungen unseres Landesbauernverbandes

pdfDAS_LANDVOLK_1602.pdf
pdfDAS_LANDVOLK_1601.pdf
pdfDAS_LANDVOLK_1510.pdf


Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1


Aktuelles

Feldmietenerlass wurde verlängert!


Feldmietenerlass bis 31.12.2020 verlängert!

Hier die wichtigsten Kriterien einer auch zukünftig erlaubten Feldmiete für Silage:

·       Die Miete befindet sich auf der jeweiligen Erntefläche oder in unmittelbarer Nachbarschaft dazu (bei Ernteflächen unter 1 ha muss der Lagerplatz nicht unmittelbar angrenzen)

·       Die Miete ist bis zum Frühjahr des folgenden Jahres zu räumen

·       Der Lagerplatz ist jährlich zu wechseln

·       Keine Feldmieten in Wasserschutzgebieten (Zone II) und bei Grundwasserflurabständen von unter 1,5 Meter

·       Ausreichender Abstand von Gräben (in der Regel mind. 20 Meter)

·       Keine Feldmiete auf oder direkt neben einem Drainagestrang

·       Das Erntegut muss einen TS-Gehalt von über 30% aufweisen

·       Lagerhöhe der Miete nicht über 3 Meter

Wir sehen insgesamt keine wesentliche Verschärfung bei der Silagelagerung und mit der neuen Befristung bis Ende 2020 ein Gewinn an Planungssicherheit. Dies ist durchaus ein beachtlicher Erfolg der politischen Arbeit unseres Landvolk-Landesverbandes. Ein gewisses längerfristiges Verschärfungsrisiko sehen wir jedoch in der allgemeinen Formulierung des Erlasses zur Verpflichtung befestigte Lageranlagen zu errichten.


Die Anforderungen an Zwischenlagerung von Stallmist auf landw. Flächen wurden allerdings neu geregelt:

Zeitgleich mit dem neuen Feldmietenerlass und mit identischer Laufzeit bis 31.12.2020 sind auch die Anforderungen an die Mistlagerung auf den Feldern neu geregelt worden. Eine Lagerung von Stallmist ist unter folgenden Kriterien zulässig:

  • TS-Gehalt des Mistes mind. 25%
  • Max. 6 Monate Dauer
  • Max. Menge einer Miete orientiert sich am Düngebedarf der Fläche und unmittelbar angrenzender Flächen, auf denen der Mist ausgebracht werden soll.
  • Möglichst kleine Grundfläche des Lagers bei max. Höhe von 2 Meter
  • Die Mistmiete ist mit Folie oder Vlies abzudecken
  • Lagerplatz muss jährlich wechseln
  • Keine Mistlagerung auf landw. Flächen in Wasserschutzgebieten (Zone II) und bei Grundwasserflurabständen von unter 1,5 Meter
  • Ausreichender Abstand von Gräben (in der Regel mind. 20 Meter)
  • Keine Mistlagerung auf oder direkt neben einem Drainagestrang

Hier der Stallmist-Erlass sowie der Feldmieten-Erlass jeweils im Wortlaut.